Die HF Studierenden aus den Bereichen Technik und Produktdesign zeigen exemplarisch, wie sie das Thema „Container“ bearbeitet haben. Aus einem vielschichtigen Entwurfsprozess von unterschiedlichsten Methoden wie dem Design-Thinking Prozess, dem explorativen Lernen oder aber dem guten alten Experiment, haben sie spannende und unkonventionelle Produkte hervorgebracht. Objekte von individuellem Charakter, welche sich im Spannungsfeld von Inhalt, Form und Hülle bewegen. Im Rahmen der Abschlusspräsentation wurden all diese «Container» einer Fachjury präsentiert. Fünf Entwürfe vermochten die Experten zu überzeugen. Diese erhielten in der Folge ein finanzielles Darlehen dafür, dass sie noch intensiver weiterentwickelt und schliesslich zur Kleinserienreife perfektioniert werden konnten. Die Produkte wurden nun in den letzten Monaten an der HFTG neben dem regulären Studienbetrieb hergestellt.

Jetzt freuen wir uns, diese „Container“ endlich dem Publikum präsentieren zu dürfen.

Dem Bäcker die Backstube, dem Brot ein Haus.
Das Brothaus. Feine Architektur in Holz von klarer Form und Linie, angemessener Ort für unser täglich Brot.

derzeitbaukasten,
zwölf Holzvolumen, schwer fassbar wie die Zeit, wollen sich nicht einfach stapeln lassen, wie es einem gerade gefällt. Man muss sich schon die Zeit nehmen, die Geduld haben und gewohntes Denken beiseite lassen, um die Balance in den Möglichkeiten zu finden.

Aus dünnstem Eschenholz, gehalten von feinstem Filz
faltet sich Kaede mit wenigen Handgriffen zur filigranen Schatulle und hütet in ihrem Innern, fein gebettet, jene kleinen Dinge, welche dir lieb und teuer sind.

Mehr als bloss ein Stück Kultur vom Format der Hosentasche, ist der Täsche Trompf.
Das Kultstück schützt und bündelt Karten, spitzt und fasst die Kreide, merkt sich den Match weiss auf schwarz
der kleinen Tafel.

Ein Vase bricht mit Tradition und Porzellan ohne in Scherben zu gehen. Das Holz des Nussbaums ist der kostbare Stoff mit welchem Voose
– präzise gefügt – die Blumen- pracht in Varianten einzigartig umfasst.